Zum Inhalt

Burger Blog – Bonny & Clyde

bonny-clyde-burger

Letzte Woche wollten wir eigentlich mal einen Burger-Lieferservice ausprobieren. Die Grillerei in Cannstadt. Leider haben die es uns etwas schwer gemacht, zu bestellen. Online-Bestellung ging noch nicht und es hätte erst ab 17 Uhr geliefert werden können. Vielleicht geben wir ihnen ja nochmal eine Chance.
Wir haben uns dann aber erst mal für’s „Bonny & Clyde“ im Stuttgarter Osten entschieden. 18.02 Uhr macht’s auf 18.08 waren wir da. Drinnen hat’s ein bissel nach Rauch gerochen, kann ich mit leben, is ja schließlich ’ne Punk-Kneipe und kein Familien-Restaurant. Der einzige Burger ist der Bonny’s Double Cheeseburger für 9,90€.

Zum Burger:
200g schwerer selbstgemachter Fleischling, fertiges Brötchen, Tomaten und Salat. Ich dachte bei Double-Cheesburger erst an zwei Scheiben Fleisch, aber da handelt es sich wohl um die doppelte Portion Käse. Versteht mich aber nicht falsch, die Fleischmenge is durchaus ausreichend. Die gerösteten Zwiebeln AUF dem Burger sind ein lustiger Hingucker, wurden von mir aber diskret auf den Nachbarteller geschnippt. Mir schien der Burger bis jetzt der würzigste, bin mir aber nicht sicher, ob das an der Soße oder dem gut gepfefferten Fleisch lag. Pommes gab’s dazu und Mojo und Ketchup wurden ohne Fragen bereitgestellt.

Fazit: Der Bonny-Burger kann mit den anderen hausgemachten Burgern aus Schräglage und Lounge87 nicht mithalten, mit einem anderen Brötchen könnte das aber schon anders aussehen.  Gegen die Fertig-Patties gewinnt er allemal, wobei ihm da der Wohnzimmer-Burger vielleicht noch gefährlich werden könnte.

Bonny & Clyde

Published inBurger Blog

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.