Zum Inhalt

Burger Blog – Julep’s

burger-juleps

Die Burger-Tour hat uns diesen Monat nach Esslingen verschlagen. Bevor es mit dem Burger-Genuss los gehen konnte, gab es eine kleine Diskussion um die Garstufe des Burgers. Obwohl auf der Karte steht (und sich auch telefonisch erkundigt wurde), dass die Paddies jeden Tag frisch gewolft werden, hat sich der Koch geweigert einige Burger medium-rare zu braten und hat sich auch nur widerwillig auf medium runterhandeln lassen. Wir kennen unsere Pappenheimer halt und wenn jemand einen Burger nicht medium braten will, ist es meistens ein Tiefkühl-Patty oder eben keine gutes Fleisch.
Das fing also schon mal gut an.

Hab mir die Karte zu Gemüte geführt…
burger-juleps

…und mich natürlich für einen Bacon-Cheeseburger entschieden.
10,60 €, da kann man echt nichts sagen.
Burger kam an und war dann doch nicht medium. Lies sich aber verkraften, denn beim Rest hat alles gestimmt: Frisches, angetoastetes Brötchen, geschmolzener Käse, fett Bacon und leckeres Fleisch. Ich möchte auch noch gern die Pommes hervorheben, die die besten sind, die ich seit langem gegessen habe. Die hatten eine art V-Form und man konnte ausgezeichnet Majo und Ketchup damit schaufeln. Und als hätten die mich gekannt, haben sie Gurke, Tomate und Zwiebeln zum selber drauf legen, NEBEN den Burger gelegt wo ich sie gekonnt ignorieren konnte.

Mein Fazit:
Wenn man nicht auf Teufel komm raus einen blutigen Burger haben möchte, wird man bei Julep’s nicht enttäuscht und bekommt einen der besten Burger in der Region. Der braucht sich selbst vom nahegelegenen „Ladie’s Diner“ nicht zu verstecken. Keine Wartezeit durch Reservierung, humane Preise, nettes Personal und tolle Burger.
Gerne wieder 🙂

Julep’s auf Facebook und ihre Homepage

Published inBurger Blog

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.