Zum Inhalt

Burger Blog – Lounge 87

Burger Lounge 87 Stuttgart Bad-Canstadt

Is ja nich so, dass morgen schon wieder Burger ansteht, nä.
Von langer Hand geplant, steht morgen der Burger in der Schräglage an, doch zur Feier des Tages (bestandene Prüfung, Endnote 1,5 – auch Dank tierischem Protein aus Burgerpellets) wurde in die „Lounge 87“ in Bad Cannstadt eingekehrt. Da man auch was essen muss und – oh Zufall – auch Burger auf der Karte stehen, ließen wir uns es nicht nehmen, selbigen auch zu testen.
Wie ich immer wieder betone… Wir machen den Scheiß ja nich zum Spaß.
Was sofort auffällt, hier handelt es sich um eine 5-Sterne-Burger-Küche und das schlägt sich auch im Preis nieder. 12 Euro für ’nen Burger mit Kartoffel-Ecken. Happig, lagen unsere bisherigen Etablissements immer so um die 7 Euro. Nach genauerem Studium der Karte wird der höhere Preis aber durchaus gerechtfertigt. Handgemachte Fleischscheiben vom Metzger, eigens in einer Bäckerei beauftragte Brötchen, selbstgemachte Kartoffel-Ecken vom Bauern um die Ecke, Bacon, Tomate, Bergkäse und kein schnöder Ketchup, sondern erlesene Cocktail-Soße.
Das ganze wird stylisch auf einer Steinplatte und im Metall-Eimerchen serviert.
Als Vorspeise gab es selbst gebackenes Brot mit Olivenöl und Berg/Meer… irgendein Spezialsalz.

Kommen wir zum Urteil:
Es ist bis jetzt der beste Burger, an dem sich alle folgenden messen müssen. Keine Fertigzutaten, da hat sich echt jemand Mühe gegeben. Auch das ganze Ambiente ist geschmackvoll und edel, aber keineswegs versnobt. Mein Burger hätte etwas mehr durch sein dürfen, Mr.Ts (zweite Meinung) war in Ordnung. Ein bisschen mehr Soße für die Kartoffeln hätte sicher auch nicht geschadet, aber das is Meckern auf hohem Niveau, sonst find ich echt nix auszusetzen. Kann die „Lounge 87“ echt weiterempfehlen, ich selbst werde in Zukunft wahrscheinlich keinen Burger mehr dort essen, aber das liegt daran, dass ich noch 20 andere testen „muss“ und einmal Burger pro Woche reicht eigentlich aus. Vorbeischaun werd ich aber sich trotzdem in nächster Zeit nochmal auf ein Feierabendbier, schließlich bietet die Karte durchaus noch weitere leckere Sachen.

Mr. T:
Ich persönlich finde Preis/Leistung nicht absolut gerechtfertigt. Der Burger war spitze, ohne Zweifel, aber war er dann wirklich 12 Euro wert? Zur Feier des Tages kann man sich schon mal den Luxus rein ziehen und geschmacklich war er in der tat der beste Burger bisher. Hinsichtlich Preis/Leistung steht bei mir aber im Moment immernoch das Wohnzimmer auf Platz 1. Wir können ja nicht jedes mal unseren Goldesel melken gehen, wenn wir einen schnöden Burger wollen. Ich bin auf die morgige Feldforschung in der Schräglage gespannt.

Lounge 87

Nachtrag:
Es gibt ein Angebot:
MONTAG-DONNERSTAG
Beef oder Veggie Burger + Ulrichsbier oder hausgemachte Limo
nur 12,- EUR
Da hat uns aber keiner von erzählt.

Published inBurger Blog

9 Comments

  1. f. f.

    Hm. Sieht schon sehr lecker aus, aber 12 Euro (plus Getränke) sind halt schon happig. Die Frage wäre jetzt halt: Schmeckte er auch doppelt so gut wie ein 6 Euro Burger?

  2. Mjo. Das sieht gut aus. Wasn für ne Prüfung?

      • tobi tobsen tobi tobsen

        Ins mündliche. Wie schweinisch sich das anhört.

        • Immernoch besser als „oral performen“.

          • mr. t mr. t

            und heute sinkt für sie: das niveau!

  3. Mr. T. Mr. T.

    Ich persönlich finde Preis/Leistung nicht absolut gerechtfertigt. Der burger war spitze, ohne Zweifel, aber war er dann wirklich 12 Euro wert? Zur Feier des Tages kann man sich schon mal den Luxus rein ziehen und geschmacklich war er in der tat der beste burger bisher. Hinsichtlich Preis Leistung steht bei mir aber im Moment immernoch das Wohnzimmer auf Platz 1. Wir können ja nicht jedes mal unseren goldesel melken gehen, wenn wir einen schnöden burger wollen. Ich bin auf die morgige feldforschung in der Schräglage gespannt.

  4. […] verlangen kann. Gigi-Burger kommt bei mir auf einen guten 4.Platz und brauch sich vor Schräglage, Lounge87 und LadiesDiner nicht verstecken. Ich werd sicher nochmal vorbeischauen, vielleicht schaff ich es […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.