Zum Inhalt

J.A.H Worldtour Folge 2 – Australien

Auschtrallien.gifDie JustAnotherHero.com-Worldtour führt uns dieses Mal nach Australien. Ursprünglich als Strafkolonie gegründet entwickelte sich Australien schnell zu einer florierenden Kolonie für Sträflinge. Eines Tages dachten sich die weissen Neuankömmlinge: „Hei, was in Amerika funtioniert, klappt hier bestimmt auch. Lasst uns doch mal die Ureinwohner verarschen.“ Und so kauften sie den Aboritschines ihr Land ab („Du wollen lustig Blinkiblinki-Perlen?“) und errichteten eine Stadt nach der anderen.

Wissenswertes über Australien:

  1. Die berühmtesten Australier heissen mit Vornamen Crocodile. Crocodile Hunter und Crocodile Dundee.
  2. In Australien leben laut Prof. Teifele 8 der 10 giftigsten Tiere der Welt
  3. In Australien werden Spinnen so gross wie Hunde.
  4. Der Koala ist ein gerissener und tödlicher Jäger.
  5. In Australien dreht sich die Toilettenspühlung anders rum.
  6. Die Australier haben 1985 die Todesstrafe abgeschafft.
    Stattdessen werden Deliquenten jetzt gestiefelt.
  7. In Australien stehen alle Leute auf dem Kopf.
  8. Der beliebteste Sport der Australier ist der Schnabeltierweitwurf.
  9. Die australische Polizei benutzt Verfolgungskänguruhs.
  10. Ein berühmtes australisches Bier heistt XXXX. Das ist einfacher zu bestellen wenn man betrunken ist („Isch hädde gäärn ’n Ikschikschikschiksch.“)

jahwt_singapurAuschtrallienburgermerikachina_pingpongdeniseinspanienengelanddfronkreischichliebeschwedenill_koreaindien_ganeshairrrlandjahwt_niedelrandejapankasachenboratmarcinbangkokmexicoteqpolen_forealsuperitalientuuuurkeischweizola

Published inJ.A.H WORLDTOUR

Ein Kommentar

  1. Teifele Teifele

    Ne ne Hero du bestellst vour iksch…. oder wie bie… ist auch ein sehr leckeres australisches bier, das four x wird in Brisbane, queensland gebraut und gibt es meines wissens nach auch nur in queensland (einer der Staaten von Aussieland)

    Und waren es nicht 8 der 10 giftigsten Tiere? ….kann mich auch irren….

    Grüße Teifele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.