Zum Inhalt

JustAnotherHero.com Posts

Blade im 3er-Pack

Natürlich stellt man an einen Film der das Ende einer Triolgie markiert gewisse Ansprüche. Doch im Gegensatz zur Matrix-Reihe, die nach einem entäuschenden 2.Teil auch noch einen schwachen 3.Teil nachlieferte, ist der 3. Bladeteil richtig gut. Zwar wird Blade in Trinity fast zum Nebendarsteller abgestempelt, dies lässt sich aber in Hinsicht auf die neuen Mitspieler ganz gut verkraften. Da wäre zum einen die leckere Jessica Biel, die was für ’s Auge bietet und Ryan Reynolds, der einen Lacher nach dem anderen liefert.
Im Großen und Ganzen ein würdiger Abschluss der Reihe…

Kommentieren

Big List of Nonos – Jamba

Das, liebe Kinder, sind der Marc, der Oliver und der Alexander. Die lachen immer ganz viel, weil sie sich so freuen. Das müssen sie auch, denn sie haben ganz, ganz viel Geld. Wo sie das viele Geld her haben? Na von euch, liebe Kinder! Wie das geht? Das erklärt euch die Sendung mit dem Spreeblick heute.

3 mono Töne & Logos für € 2,99/Monat bzw. 5 poly Töne & Logos bzw. 4 Reals & Logos je € 4,99/Monat (zzgl. Musicnews + WAP-Inhalte) im Jamba! Sparabo zum Abruf (+ Transport). Abo-Kündigung per SMS mit “Stopgigaton

Kommentieren

Big List of Nonos – Schnappi

Nett, dass unseren Kleinen bei der Sendung mit der Maus vermittelt wird, Krokodile seien echt nette Kerlchen, die total goldig sind und gern mal nach Fliegen (?) schnappen. Aber was zum Teufel macht ein Kinderlied auf Platz eins der Single-Charts? Und warum wird die Ohrenfolter sogar in Clubs gespielt? Alle die dachten, es könnte nach dem Holzmichel und den Haidutschis und ihrer „Fantasie-Sprache“ nicht noch schlimmer kommen, haben sich geirrt.

Kommentieren

Eine Theorie…

„Hübsche Frauen umgeben sich in der Öffentlichkeit gerne mit weniger hübschen Mädels, damit sie neben ihnen noch besser ausschauen. Aus diesem Grund sind sie meistens zu zweit unterwegs, eine hübsche und eine weniger hübsche.“
Gast-Dozent Dr B. Binder

Bleibt die Frage, ob die „weniger hübsche“ auch weiss, was da vor sich geht. Und vor allem… lässt sich die Theorie auch auf das „starke Geschlecht“ anwenden?

Kommentare (2)

Du siehst aus wie ein Indianer…

Heutzutage is es ja wirklich schwer, gescheite Leute kennen zu lernen. Aber „Hilfe“ ist in Sicht.Der Verlag Gräfe und Unzer hat einen Single-Ratgeber herausgegeben, der sich „Dating“ nennt. Ich selbst vermute ja, die Autorin ist selbst einmal bitter entäuscht worden, denn die Tips, die darin gegeben werden sind, sag ich einfach mal, unter aller Sau. Aber lustig, dass muss man ihr lassen. Da gibt’s dann Anmachsprüche wie „Weißt Du, wie das Lied heißt, das gerade läuft?…“. („…Nein? Okay, dann stell ich mich mal wieder rüber in meine Ecke.“) Aber mein absoluter Favorit ist, haltet euch fest: „Du siehst aus wie ein Indianer. Sag mal, was machst du hier?“ Das muss man erst mal wirken lassen. Ich kann mich mit gutem Recht selbst bestimmt auch nicht als Flirtexperten beschreiben, aber was soll denn das?
Was ist aus dem guten alten „Willste ’n Bier?“ geworden? Wenn man seinen Gegenüber noch nicht mit dem Indianer-Spruch vergrault hat, kann man ihm oder ihr mit „Was macht guten Sex für dich aus?“ den Rest geben. Zu guter letzt noch ein Tipp, der vielleicht sogar funktioniert: „Sie können sich (z.B auf einer Party) jemanden suchen, der ebenfalls allein herumsteht.“
Also, wer wissen will, wie es nich geht:
„Dating“, für 6.90 bei Amazon.

Quelle: Welt am Sonntag 16.1.04

Kommentieren