Zum Inhalt

BurgerBlog- No.70 Finest Burger & Salads

burger-no70

(Jetzt mit Bonusbild, siehe unten)

Hab schon ’n Weile keine neuen Burger mehr ausprobiert und ich muss zugeben, langsam stellt sich bei mir eine Sättigung ein. Richtige Highlights lassen sich immer schwerer finden und oft ertapp ich mich selber dabei, dass ich (statt neue Läden zu recherchieren) einfach zu denen gehe, die ich sowieso schon kenne und liebe.
Zum Glück gibt’s noch den Micha von stuttgarterburger.de, der die Sache noch ein wenig strenger verfolgt und der mich netterweise über neue Läden in der Umgebung auf dem Laufenden hält.
Und so hat er mich kürzlich auf das „No.70 – Finest Burger & Salads“ aufmerksam gemacht, dass quasi direkt vor meiner Haustür seine Pforten geöffnet hat. Besagter Laden vercheckt seit Anfang Dezember seine Burger/Sandwiches/Salate in Feuerbach. Da kann man als Weilimdorfer, der in Cannstatt anschaffen geht, schon mal nach Feierabend vorbei kucken.

An der Internetpräsenz hapert es noch einwenig, hier aber schon mal die Speisekarte:
burger-no70-speisekarte
Was gleich auffällt, gibt fast jeden Burger in zwei Gewichtsklassen (100 bzw 200g). Hab mir einen 200g Cheeseburger gegönnt und hab auf Nachfrage noch ’ne Scheibe „Bacon“ drauf bekommen. Der Kollege hinterm Tresen war sehr freundlich und hat mir diesen Extrawunsch erfüllt. Preise gehen absolut in Ordnung, hab für meinen Cheeseburger mit Getränk 8,nochwas gezahlt.
Nach der Bestellung verlässt man die Küche und begibt sich in den Aufenthaltsraum, der diner-mäßig eingerichtet ist.
Mein Cheesburger war sehr lecker. Mit frischem, medium-gebratenem Fleisch und einem leicht angetoasteten Brötchen. Majo und Ketchup findet man in ausrechendem Maß auf Burger sowie zusätzlich am Tisch. Da kann man dann auch dann die recht leckeren Pommes reintunken. Das einzige was mich gestört hat… der Bacon war war Beef, also Rinder-Speck und das geht meiner Meinung nach halt nich. Speck kommt vom Schweinchen Babe und nicht von der Milka-Kuh, aber das ist wieder mal meckern auf hohem Niveau.

Die Hausnummer 70 hat sich bei mir durchaus einen Namen gemacht, empfehle ich gern weiter. Würde es auch gerne sehen, wenn es noch ein paar mehr unterschiedliche Burger und echter Speck auf die Karte schaffen.
Und pssssst… kleiner Tipp: Eine Homepage mit Speisekarte wär auch super 😉

Das No.70 auf Facebook

Bonusbild:

Diesmal mit Ambiente #no70finestburger #burger #stuttgart

Ein von Stefan (@just.a.hero) gepostetes Foto am

Published inBurger Blog

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.